Die Kartsportfreunde im Überblick

HORST ADOLPHS

  • KSF-Rennfahrer (Division 2)

  • 1968

  • KFZ-Meister / Fitnesstrainer

  • Laufen und Kraftsport

  • Kart-Erfahrung seit 2009

  • KSF-Mitglied seit 2020

Ich liebe Kartrennen, weil … !

PAUL ADOLPHS

  • KSF-Rennfahrer (Junioren)

  • 2007

  • Schüler

  • Interessen, Leidenschaften, Hobbies

  • Kart-Erfahrung seit 2019

  • KSF-Mitglied seit 2019

Ich liebe Kartrennen, weil …!

TILMAN BALDAUF

  • KSF-Rennfahrer (Jumbos)

  • 1972

  • Reifenhändler / KFZ-Sachverständiger

  • Motorsport, Musik, geistige Herausforderungen

  • Kart-Erfahrung seit 2008

  • KSF-Mitglied und im Vorstand seit 2009

    (Organisation & Öffentlichkeitsarbeit)

Ich liebe Kartrennen, weil es hierbei auf sehr exaktes Fahren ankommt!

ANDREA BORRONI

  • Ehrenmitglied (Fahrer der Division 2)

  • 1975

  • Geschäftsführender Gesellschafter

  • Astro-/Fotografie, Musik, Kochen, Simulation

  • Kart-Erfahrung seit 2016

  • KSF-Ehrenmitglied und im Vorstand bis 2021

    (Webdesign)

Ich liebe Kartrennen, weil…!

MARCO FINETTE

  • KSF-Rennfahrer (Division 2)

  • 2001

  • Kaufmann für Büromanagement

  • Fußball

  • Kart-Erfahrung seit 2014

  • KSF-Mitglied seit 2018

Ich liebe Kartrennen, weil ich die Anspannung vor den Rennen mag!

NADINE FLURER

  • KSF-Rennfahrerin (Division 2)

  • 2004

  • Beruf

  • Zocken

  • Kart-Erfahrung seit 2009

  • KSF-Mitglied seit 2020

Ich liebe Kartrennen, weil ich es liebe Kart zu fahren und es meine Leidenschaft ist schon seit ich klein war …. !

RAMONA FLURER

  • Mutter von KSF- Rennfahrerin Nadine Flurer (Divi 2)

  • 1972

  • Bäckerei- Fachverkäuferin

  • Kart fahren…

  • KSF-Mitglied seit …

Ich bin gerne bei den KSF- Rennen dabei, weil ich selber über 20 Jahre lang Kart gefahren bin. Ich habe an hunderten von Rennen teilgenommen, auch an diversen 24h Rennen… Kartbahnen waren mein zweites Zuhause…ich habe auch jahrelang Kinder- Fahrerlehrgänge geleitet…zusammen mit meinem ältesten Sohn Nico…

MARKUS GILL

  • Ehrenmitglied  (Fahrer der Division 1)

  • 1971

  • Selbstständig (Kfz- Gill in Bedburg)

  • Wohnmobil

  • Clubgründer der Kartsportfreunde Erftland (2008)

Ich habe den Club gegründet, weil ich schon immer sehr gerne Kart gefahren bin und irgendwann kam die Idee auf, das Ganze mal ein wenig zu “organisieren” und Gleichgesinnte mit ins Boot zu holen… Mir war es immer wichtig, dass der Spass und die Interessen (nämlich Kart zu fahren) an oberster Stelle stehen sollten und deswegen ist der Club bis heute das geblieben , was er ursprünglich war: eine Interessengemeinschaft von Hobby- Kartsportlern und kein eingetragener Verein, bei dem wir vor lauter Bürokratie keine Zeit mehr hätten, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren…

HANS-BERND GNEIST

  • KSF-Rennfahrer (Division 2)

  • 1964

  • Diplom-Betriebswirt

  • Laufen, Mountainbiken, Skifahren, Motorsport

  • Kart-Erfahrung seit 2008

  • KSF-Mitglied seit 2022

Ich liebe Kartrennen, weil man immer wieder dazu lernt – egal wie lange man schon fährt. Außerdem mag ich grundsätzlich den Wettbewerb!

KAI GREVEN

  • KSF-Rennfahrer (Jumbos)

  • 1992

  • Staatl. gepr. Techniker Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik

  • Autos, Playstation

  • Kart-Erfahrung seit 2018

  • KSF-Mitglied seit 2020

Ich liebe Kartrennen wegen der Spannung auf der Strecke, und um mich mit anderen Kartverrückten zu messen!

FYNN KATIBI

  • KSF-Rennfahrer (Division 1)

  • 2002

  • Schüler

  • Autos

  • Kart-Erfahrung seit 2014

  • KSF-Mitglied seit 2018

Ich liebe Kartrennen, weil das Adrenalin einen in seine eigene Welt bringt und man für sich selbst um alles kämpft!

CHRISTIAN KOHNEN

  • KSF-Rennfahrer (Jumbos)

  • 1973

  • Hans Dampf in allen Gassen, Buchbinder / Drucker

  • Naturfotografie, Sim-Racing

  • Kart-Erfahrung seit 2014

  • KSF-Mitglied seit 2015

Ich liebe Kartrennen, weil es so chic ist! 🙂

WILLI KÜHNE

  • KSF-Rennfahrer (Division 1)

  • 1966

  • Bäcker

  • Skifahren, Trackdays mit unterschiedlichen Autos, Motorradfahren, Wandern, Fahrradtouren

  • Kart-Erfahrung seit 2001

  • KSF-Mitglied seit 2018

Ich liebe Kartrennen, weil es immer interessante Rennsituationen und viele nette Menschen auf den Kartbahnen gibt!

ALEXANDER LÜTZENKIRCHEN

  • KSF-Rennfahrer (Division 1)

  • Geburtsjahr

  • Beruf

  • Interessen, Leidenschaften, Hobbies

  • Kart-Erfahrung seit …

  • KSF-Mitglied seit …

Ich liebe Kartrennen, weil … !

RENÈ LÜTZENKIRCHEN

  • KSF-Rennfahrer (Division 1)

  • 2000

  • Bautechnischer Assistent / Handelsvertreter

  • Motorsport, Mehrstunden- Rennen, Basketball

  • Kart-Erfahrung seit 2011

  • KSF-Mitglied seit 2015

Ich liebe Kartrennen, weil es immer eine neue Herausforderung gibt und es nichts geileres gibt als ein spannendes Rennwochenende!

 

ROLF LÜTZENKIRCHEN

  • Vater der beiden KSF-Rennfahrer Alexander & Renè

  • Geburtsjahr

  • Kfz- Sachverständiger

  • Interessen, Leidenschaften, Hobbies

  • Im KSF- Vorstand seit 2022

    (Schiedsrichter & Gewichtskontrolle)

Ich bin gerne bei den KSF- Rennen dabei, weil … !

WILLI MAY

  • KSF-Rennfahrer (Jumbos)

  • 1962

  • selbstständiger KFZ-Mechanikermeister

  • Motorsport, Mountainbike fahren (OHNE Akku !) 😉

  • Kart-Erfahrung seit 1992

  • KSF-Mitglied seit 2017

Ich liebe Kartrennen, weil ich mich mit Gleichgesinnten treffen und im Wettbewerb messen kann!

MARKUS NESSELER

  • Vater von KSF-Rennfahrer Christopher Triphaus (Junioren)

  • 19…

  • Beruf

  • Hobbies

  • bei den KSF dabei seit: 20….

Ich bin gerne bei den KSF-Rennen dabei, weil…. !

MARCUS SCHUG

  • KSF-Rennfahrer (Divi 1)

  • 1993

  • Service-Mitarbeiter Shell

  • Motorsport, Musik

  • Kart-Erfahrung seit 2001

  • KSF-Mitglied seit 2020

Ich liebe Kartrennen, weil ich Racing zum Leben brauche !

Außerdem bin ich gerne ein Teil der Kartsportfreunde Erftland, weil man hier richtige Rennen fahren kann

– und das für wenig Geld – !

ARMIN SEUL

  • Ehrenmitglied (Fahrer der Division Jumbos)

  • 1965

  • Kriminalbeamter

  • Motorsport, Radsport, Oldtimer

  • Kart-Erfahrung seit 1994

  • Clubgründer der Kartsportfreunde Erftland (2008)

Ich liebe Kartrennen, weil ich mich im Wettbewerb leidenschaftlich mit meinen Mitbewerbern auf der Strecke messen kann!

LUDGER SÜLZEN

  • KSF-Rennfahrer (Divi 2)

  • Geburtsjahr

  • Beruf

  • Interessen, Leidenschaften, Hobbies

  • Kart-Erfahrung seit …

  • KSF-Mitglied seit …

Ich liebe Kartrennen, weil … !

MANFRED TAESLER

  • KSF-Rennfahrer (Division 1)

  • 1959

  • Maschinenschlosser, zzt. Zweiradtechniker

  • Tauchen und Motorradfahren

  • Kart-Erfahrung seit 1994

  • KSF-Mitglied seit 2012

Ich liebe Kartrennen, weil es mich reizt, mich mit anderen Rennfahrern zu messen und ganz allein für mein Handeln verantwortlich zu sein.

  • Bei meinen eigenen Kart schraube ich auch gerne und freue mich, wenn man nach einer Veränderung an Chassis oder Motor Erfolge sieht.
  • Meine größten Erfolge: Deutscher Meister und Vize Europameister auf Hirthmotor, sowie unzählige Podestplazierungen im Outdoor und Indoorkartbereich.
  • Inzwischen reizen mich mehr Langstreckenrennen von 3 – 24 Std, wo man auch taktisch viel bewirken kann und man auch als Teamplayer arbeiten muss.

JEAN- LUC TIKKO

  • KSF-Rennfahrer (Division 2)

  • 2002

  • Student

  • Hobbies, Interessen, Leidenschaften

  • Kart-Erfahrung seit 2015

  • KSF-Mitglied seit 2020

Ich liebe Kartrennen wegen des Adrenalins !

CHRSITOPHER TRIPHAUS

  • KSF-Rennfahrer (Junioren)

  • Geburtsjahr

  • Beruf

  • Interessen, Leidenschaften, Hobbies

  • Kart-Erfahrung seit …

  • KSF-Mitglied seit …

Ich liebe Kartrennen, weil… !

MICHAEL WEBER

  • KSF-Rennfahrer (Div. 1)

  • 1971

  • Informatiker

  • Reisen, Fotografieren, Fitness

  • Karterfahrung seit 2011

  • KSF- Mitglied seit 2020

Ich liebe Kartrennen, weil diese eine super Mischung aus Konzentration, Taktik und Geschwindigkeit bieten… !

WESTBOMKE, Norbert

  • KSF-Rennfahrer (Divi 2)

  • 1959

  • Privatier

  • Alles mit Motor, Windsurfen, Feiern, Freunde, Pokern usw. usw…….

  • Karterfahrung seit 1980

  • KSF- Mitglied seit 2015

Ich liebe Kartrennen, weil…mich der Wettkampf mit Gleichgesinnten inspiriert und man immer weiter an sich arbeitet. Genauso gehören die Gespräche und der Austausch in der Gruppe dazu.